Bioenergetische Meditation

Die bioenergetische Meditation dauert etwa eine Stunde. Der Körper braucht diese Zeit, um die gesunde, positive Bioenergie aufzunehmen. Dadurch wird der Körper von negativen Energien und Blockaden befreit, die ihn krank gemacht haben.

Hierbei nimmt die aufgenommene, positive Bioinformation die zentrale Stellung ein. Die bioenergetische Meditation wird von einem Biosens (Bioenergetiker Extrasens) durchgeführt. Er arbeitet dabei als Kanal für die universelle Energie. Dabei legt er die Hand an verschiedenen Stellen Ihres Körpers auf. Dadurch wird die Bioenergie in den Körper geleitet. Die Biomeditation wird von besonders entwickelten Meditations-CDs ( 13 Engel von Atlantis, Ewigkeit oder Klänge des Universums) begleitet.

Die Bioenergie und die Bioinformation aktivieren gleichzeitig die Abwehrkräfte des Organismus und stärken das Immunsystem, sowie den Stoffwechsel und das Nervensystem. Im körperlichen Bereich arbeitet die Bioenergie auf der molekularen Ebene und reinigt dabei die Zelle von negativen Energien und Blockaden.

Jede einzelne Zelle hat ihre eigenen Energiebahnen und Kanäle. Die Energiebahnen durchziehen den ganzen Körper. Die Bioenergie durchfließt diese ganzen Energiebahnen und das Meridiansystem des Körpers. Dabei wird der ganze Körper von negativen Energie und Blockaden, welche den Energiefluss behindern, befreit. Ist der Körper von den Blockaden befreit, kann er sich dann selbst von seinen Krankheiten befreien.

Während der bioenergetischen Meditation legt ein Biosens (Bioenergetiker Extrasens) seine Hand auf die verschiedensten Chakren auf und leitet die Bioenergie in den Körper ein. Wenn die Bioenergie zu arbeiten beginnt, können die verschiedensten Reaktionen eintreten. Diese können als angenehm, aber auch als unangenehm empfunden werden, weil die Abwehrkräfte stark aktiviert werden.

Der Meditierende kann die unterschiedlichsten Empfindungen und Wahrnehmungen haben. Es kann Eiskälte, Wärme bis hin zur Hitze empfunden werden. Dies hängt davon ab, welche Blockaden durch die Bioenergie gelöst werden.

Kälte wird meistens bei bewussten und unbewussten Ängsten verspürt. Wärme und Hitze entsteht beim Verbrennen der einzelnen Blockaden. Ob Wärme oder Hitze empfunden wird, hängt vom Sitz und Größe der Blockade ab.

Es kann auch zu Schmerzempfindungen kommen, wenn Blockaden gelöst werden, die ursprünglich Schmerzen verursacht haben. Oft wird auch ein Kribbel- und Schwebegefühl bemerkt, wenn sich der Körper und die Seele reinigen.

Es können also die unterschiedlichsten Reaktionen eintreten. Wichtig ist dabei, dass diese Reaktionen positiv gesehen werden. Man sollte sie dankbar annehmen, dann kann sich die Blockade schneller lösen und der Körper kann seine Selbstheilungskräfte aktivieren.

Nebenwirkungen im eigentlichen Sinn kennt die Bioenergie nicht. Die Bioenergie reinigt den Körper – und damit natürlich auch den Körper von verschiedenen Giften und Schlacken. Das gibt dem Körper die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum hinweg besser zu funktionieren.

Wie schon beschrieben, können sich die verschiedensten Reaktionen einstellen, die darauf hinweisen, dass Blockaden gelöst wurden. Diese Reaktionen können bis zu 3 Tagen nach der Behandlung anhalten, sind aber nie so stark wie das ursprüngliche Symptom. Die Reaktionen sollten immer positiv gesehen werden. Dadurch kann sich die Blockade schneller lösen und der Körper kann seine Selbstheilungskräfte aktivieren.

Ursprünglich geht die bioenergetische Meditation auf Herrn Viktor Philippi zurück. Schon als kleiner Junge von 4 Jahren entdeckte er ungewöhnliche Dinge bei sich. So hatte er Visionen und die Gabe der Hellsichtigkeit. Als junger Mann wurde er schließlich sehr krank und die Ärzte gaben ihm nicht mehr lange zu leben. Wie durch ein Wunder überlebte er.

Nach einem später abgeschlossenen Studium gründete er eine Firma und hatte ein sorgenfreies Leben vor sich. Seit 1992 hatte er dann 3 große Visionen, in dem ihm unter anderem auch die Nutzung der Bioenergie gegeben wurde. Heute ist er in der Lage jedem Menschen, der reinen Herzens ist und den Menschen Gutes tun möchte, diese Kanäle ebenfalls zu öffnen. Dadurch kann jeder Mensch lernen, diese Energie zu nutzen.

Auch ich wurde durch Zufall 2004 zu Herrn Philippi geführt. Natürlich denkt man als naturwissenschaftlich ausgebildeter Arzt in anderen Bahnen und belächelt vielleicht solche Dinge. Ich wurde jedoch eines Besseren belehrt. Mir selbst wurde durch die Bioenergie geholfen und ich konnte diese Energie auch spüren. Auch wenn ein wissenschaftlicher Beweis fehlt, spürte ich doch, dass da etwas ist, was ich mir nicht erklären konnte. So lies ich mich zum Bioenergetiker Extrasens ausbilden.

Bis heute konnte ich schon vielen meiner Patienten damit helfen und bin sehr froh darüber. In Deutschland gibt es schon annähernd 100 Ärzte, die diese Methode erlernt haben und anwenden.

Ich kann Ihnen keine wissenschaftlichen Beweise liefern – obwohl Herr Philippi daran arbeitet – jedoch kann ich Ihnen sagen, dass ich fest daran glaube. Ich würde meinen Patienten diese Methoden niemals anbieten, wenn ich nicht selbst davon überzeugt wäre.

Dr. med. H. Reiß

Weiter Informationen zum Thema finden Sie unter folgenden Links:

www.biomez.de/

www.viktorphilippi.de/

www.theomedizin.de/

Kontakt

Dr. med. Harald Reiß
Facharzt für Allgemeinmedizin
Notfallmedizin

Stauferstraße 1
77972 Mahlberg

Telefon: 07825 / 877 16 60

Telefax: 07825 / 877 166 19

E-Mail: mail@dr-harald-reiss.de